Marija

Zu Gast: Ali Sirin (Konfliktmanagement Nordstadt)

Kurzinhalt

19. März 2017, 20.00 Uhr

In der Dortmunder Nordstadt ist eine heruntergekommene und gefährliche Gegend. Hierhin hat es Marija (Marita Breitkreiz), eine junge Frau aus der Ukraine verschlagen. Ihren Job als Zimmermädchen verliert sie, weil sie Ohrringe klaut. Ihre Wohnung verliert sie nicht, weil sie sich mit Vermieter Cem einlässt. Marija ist hart. Kein Jammern. Keine Traurigkeit. Marija kämpft sich durch. Sie hat einen Traum: Sie träumt vom eigenen Friseursalon. Sie träumt von Unabhängigkeit. Um dieses Ziel zu erreichen ist sie bereits, alles aufzugeben.

"Marija" ist das Portrait einer ungewöhnlichen Frau. Großartig dargestellt von Schauspielerin Margarita Breitkreiz (Berliner Volksbühne), die der Figur eine Präsenz gibt, wie wir sie lange in deutschen Filmen nicht mehr gesehen haben.


Vorstellung: 19. März 2017 (Sonntag), 20.00 Uhr [Online-Tickets kaufen]

Originaltitel: Marija. Regie: Michael Koch. Drehbuch: Michael Koch & Juliane Großheim. Kamera: Bernhard Keller. Schnitt: Florian Riegel. Darsteller: Margarita Breitkreiz (Marija), Georg Friedrich (Friedrich), Olga Dinnikova (Olga), Sahin Eryilmaz (Cem) u.a. Länge: 99:57 (24 fps). Kinostart: 9. März 2017 (DE). Verleih: Real Fiction Filmverleih (DE). FSK: ab 12 Jahren.

Webtipps

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht