Filmkunst in der Kirche: Faust (DE 1926)

Veranstaltung in Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Einführung: Horst Walther (IKF). Musikbegleitung: Torsten Maus (Regionalkantor)

Kurzinhalt

15. März 2018, 17.00 Uhr

Einer der berühmtesten Filme der Filmgeschichte: Basierend auf Motiven der Volkssage sowie der Dramatisierung von Christopher Marlowe und Johann Wolfgang von Goethe erzählt der Stummfilm von F. W. Murnau die Geschichte des gleichnamigen Gelehrten, der von Mephisto in Versuchung geführt wird.

Das (katholische) Lexikon des internationalen Films meint: "In seiner letzten Arbeit für die UFA [...] gestaltete Murnau den klassischen Stoff als Licht- und Schattenspiel, das die Perfektion des deutschen Stummfilmkinos noch einmal suggestiv auskostete: Ein Film voll spielerischer Freude am Phantastischen."


Vorstellung: 15. März 2018 (Donnerstag), 17.00 Uhr

Bitte beachten Sie: Diese Veranstaltung findet in St. Peter statt. Der Eintritt ist frei.

Originaltitel: Faust - Eine deutsche Volkssage. Regie: F.W. Murnau. Drehbuch: Hans Kyser. Kamera: Carl Hoffmann. Darsteller: Gösta Ekman (Faust), Emil Jannings (Mephisto), Camilla Horn (Gretchen) u.a. Deutsche Erstaufführung: 14. Oktober 1926. Rechteinhaber: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

Webtipps

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht