Eldorado

Zu Gast: Markus Imhoof (Regisseur)

Vorstellung: 14. März 2018 (Mittwoch), 20.00 Uhr [Online-Tickets kaufen]

Kurzinhalt

14. März 2018, 20.00 Uhr

"Das Einzige, was uns am Ende bleibt, sind Erinnerungen, die auf Liebe basieren." Es ist eine solche Erinnerung, die den preisgekrönten Regisseur Markus Imhoof sein Leben lang begleitet hat: Es ist Winter, die Schweiz ist das neutrale Land inmitten des Zweiten Weltkriegs und Markus Imhoofs Mutter wählt am Güterbahnhof ein italienisches Flüchtlingskind aus, um es aufzupäppeln. Das Mädchen heißt Giovanna - und verändert den Blick, mit dem der kleine Markus die Welt sieht. 70 Jahre später kommen wieder Fremde nach Europa. Markus Imhoof hat Giovanna nie vergessen, hat ihre Spuren verfolgt und in ihrem Land gelebt. Nun geht er an Bord eines Schiffes der italienischen Marine, es ist die Operation "Mare Nostrum", in deren Verlauf mehr als 100.000 Menschen aus dem Mittelmeer gezogen werden. Mit den Augen des Kindes, das er damals war, spürt er den Fragen nach, die ihn seit jeher umtreiben.


Einer der wichtigsten Schweizer Filmemacher hat sechs Jahre nach "More Than Honey" wieder einen Film gedreht, der sich unwiderruflich ins Gedächtnis einbrennt: Flüchtlinge, ihre Flucht, ihre Rettung auf hoher See, ihre Aufnahme, wie sie behandelt werden, was mit ihnen geschieht und welche Rolle sie spielen - darum geht es Regisseur Imhoof in seinem neuen Film. Und es geht ihm darum, durchzubuchstabieren, was die Begegnung mit einem anderen Menschen bedeuten kann: Das Einzige, was am Ende zählt.

Zu Gast:

© Markus Imhoof

Markus Imhoof wurde 1941 in Winterthur geboren. In Zürich studierte er Germanistik, Kunstgeschichte und Geschichte. Nach einer Assistenz bei Leopold Lindtberg am Zürcher Schauspielhaus besuchte er die Filmschule an der Schule für Gestaltung Zürich. Seinen ersten Film hatte er aber schon 1961 gedreht. Seine Filme FLUCHTGEFAHR (1974) und TAUWETTER (1977) gehören zu jenen Werken, die in den siebziger Jahren dem Neuen Schweizer Film internationale Beachtung verschafften. Sein 1980 entstandener Film DAS BOOT IST VOLL wurde bei der Berlinale mit dem Silbernen Bären ausgezeichnet und schaffte es in die Endauswahl für den Oscar® als bester fremdsprachiger Film. Mit DIE REISE verfilmte er 1986 Bernward Vespers nachgelassenen Schlüsselroman über die Frühzeit der RAF. Seine Filme wurden auf den Festivals von Berlin, Venedig, Cannes, Locarno, u.a. gezeigt. Sein Film MORE THAN HONEY wurde mit dem schweizerischen und dem Deutschen Filmpreis geehrt und ist bis heute der erfolgreichste Schweizer Film aller Zeiten.

Wir freuen uns auf Markus Imhoof!

Originaltitel: Eldorado. Regie: Markus Imhoof. Drehbuch: Markus Imhoof. Kamera: Peter Indergand. Schnitt: Beatrice Babin. Musik: Peter Scherer. Länge: 92 Min. Kinostart: 26.04.2018 (DE). Verleih: Majestic Film Verleih (DE). FSK: ohne Altersbeschränkung (beantragt).

Webtipps

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht