Camino a La Paz

Filmpreisverleihung in Anwesenheit von Francisco Varone (Regisseur) und Gunter Hanfgarn (Produzent)

Kurzinhalt

17. März 2018, 20.00 Uhr

Sebastián macht mit seinem alten Peugeot 505 bezahlte Taxi-Fahrten und hat Glück: Jalil, ein älterer Herr und strenggläubiger Muslim, muss von Buenos Aires nach La Paz reisen, 3.000 Kilometer und er bietet Sebastián eine schöne Summe Geld für die lange Fahrt. Die Reise entpuppt sich als ein Abenteuer, das die beiden Männer zusammenschweißt.


Mit dem Preis des Kirchlichen Filmfestivals wird ein aktueller Film prämiert, der sich engagiert und künstlerisch überzeugend mit dem Menschen im Spannungsfeld von Arbeitswelten, Kulturen und Religionen auseinandersetzt. Die Preisträger erhalten einen Olivenbaum als Symbol des Friedens. Der Preis wird im Wechsel zwischen den Konfessionen gestiftet und vergeben: In diesem Jahr ist es die Stiftung "Protestantismus, Bildung und Kultur" des Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe, im Vorjahr war es das Bistum Münster.


Vorstellung: 17. März 2018 (Samstag), 20.00 Uhr [AUSVERKAUFT!]

Zu Gast:

© Francisco Varone

Regisseur und Drehbuchautor Francisco Varon wurde 1978 in Buenos Aires (Argentinien) geboren. Nach Abschluss der Filmhochschule arbeitete er zunächst in der Werbebranche. Für seine Werbefilme wurde er u.a. mit drei Goldenen Löwen beim Cannes Lions International Festival of Creativity, einem Clio Award und der "Goldenen Sonne" in San Sebastián ausgezeichnet. "Camino a La Paz" ist sein erster Kinospielfilm, der auf zahlreichen internationalen Filmfestivals gezeigt wurde, ehe er im Juni in den deutschen Kinos starten wird.

Wir freuen uns auf Francisco Varone!

© Gunter Hanfgarn

Co-Produzent Gunter Hanfgarn wurde 1959 geboren und studierte Psychologie in Landau und Berlin. 1991 Gründung der Produktionsfirma HANFGARN & UFER zusammen mit Andrea Ufer in Berlin. Er produziert zahlreiche preisgekrönte Werke wie "No Land's Song"; "Master of the Universe" und "Die Arier". Gunter Hanfgarn ist Grimme-Preisträger und Mitglied der Deutschen und der Europäischen Filmakademie.

Wir freuen uns auf Gunter Hanfgarn!

Originaltitel: Camino a La Paz. Regie: Francisco Varone. Drehbuch: Francisco Varone. Kamera: Christian Cottet. Schnitt: Alberto Ponce & Federico Peretti. Kostümbild: Delfina de Forteza. Maskenbild: Franca Gallo (Maquillaje). Ton: Pablo Bustamente (Sonido directo), Manuel de Andrés (Dirección de donido). Darsteller: Rodrigo de la Serna (Sebastián), Ernesto Suárez (Jalil), Elisa Carricajo (Jazmin) u.a. Länge: 94 Min. Kinostart: 07.06.2018 (DE). Verleih: imFilm (DE). FSK: offen.

Webtipps

Zurück zur Filmübersicht oder Programmübersicht