Herzlich willkommen!

Bitte vormerken: Das 6. Kirchliche Filmfestival wird voraussichtlich vom 6.-8. März 2015 stattfinden. Nutzen Sie die Wartezeit bis zum nächsten Festival und schauen Sie bei den monatlichen "Kirche & Kino"-Veranstaltungen im Cineworld Recklinghausen vorbei, bei denen Michael Kleinschmidt in den Film einführt und das anschließende Gespräch moderiert (www.kircheundkino.de). Der nächste Termin: "Lunchbox" am 25. Juni (20.00 Uhr).

Aktuelle Meldungen

[15.04.14] "Kino & Curriculum" zu "Circles"

Zu "Circles", dem Preisträgerfilm 2014, hat das Institut für Kino und Filmkultur (IKF) eine "Kino & Curriculum"-Ausgabe veröffentlicht, die Sie auf der IKF-Website kostenfrei als PDF-Datei herunterladen können. Der Film startet am kommenden Donnerstag, den 17. April, in den deutschen Kinos.


[11.04.14] Mediendossier zu "Zwischen Welten"

Wie Sie wissen, wurde der diesjährige Eröffnungsfilm "Zwischen Welten" von Feo Aladag mit dem erstmals vergebenen Sonderpreis des Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet. Der Preis, der vom katholischen Kreisdekanat Recklinghausen gestiftet wird, möchte auf Filme hinweisen, die in besonderer Weise zur Diskussion aktueller Fragen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit geeignet sind.

Zu diesem Zweck hat das Kreisdekanat Recklinghausen zusammen mit dem Institut für Kino und Filmkultur (IKF) ein Mediendossier erstellt, das Sie hier kostenfrei als PDF-Datei herunterladen können.

Ältere Meldungen

Hier finden Sie Meldungen zum 5 Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen 2014:


[13.03.14] Das 5. Kirchliche Filmfestival in der Fachpresse

In ihrer aktuellen, heute erschienenen Ausgabe 06/2014 berichtet die renommierte kirchliche Filmzeitschrift "filmdienst" auf Seite 8 unter der Überschrift "Kino, das Kreise zieht" vom Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen. Sie können der Artikel auf der "filmdienst"-Website auch online lesen.


[10.03.14] Herzlichen Dank an alle Besucher und Gäste

Wir bedanken uns bei über 2.000 Besuchern (Rekord!), die uns in diesem Jahr beim 5. Kirchlichen Filmfestival besuchten. Herzlichen Dank auch unseren Freunden, Förderern, Partnern, Sponsoren und den Schirmherren, die mit zum Gelingen dieser Veranstaltung beigetragen haben. Wir freuen uns auf eine Neuauflage beim 6. Festival im März 2015!

Wir bedanken uns besonders bei unseren sympathischen filmschaffenden Gästen (in alphabetischer Reihenfolge): Feo Aladag ("Zwischen Welten") André Feldhaus ("Die Gelübde meines Bruders"), Heinrich Hadding ("Lauf Junge lauf"), Leon Lučev ("Circles"), Johannes Naber ("Zeit der Kannibalen"), Vincent Poymiro ("Dein Wille geschehe"), Pablo Ribet Buse ("Bekas"), Hüseyin Tabak ("Deine Schönheit ist nichts wert ..."), Stephanie Weimar ("Die Gelübde meines Bruders") und David Weyl ("Bekas").


[07.03.14] Festival-Impressionen auf der Facebook-Seite

Aktuelle Impressionen vom 5. Kirchlichen Filmfestival finden Sie auf unserer Facebook-Seite. Ab Freitag 18 Uhr berichtet unsere Redaktion stets aktuell aus dem Cineworld vom Festivalwochenende.


[07.03.14] Festival-Countdown: Heute Abend geht's los!

Zum Auftakt des 5. Kirchlichen Filmfestivals Recklinghausen wird heute Abend im ausverkauften größten Saal des Cineworld der Spielfilm "Zwischen Welten" von Feo Aladag gezeigt. Eröffnet wird das Festival mit Grußworten von Katrin Göckenjan, der Superintendentin des Ev. Kirchenkreises Recklinghausen, Propst Jürgen Quante, dem Stadt- und Kreisdechant des kath. Kreisdekanates RE, und Wolfgang Pantförder, dem Bürgermeister der Stadt Recklinghausen. Vor Filmbeginn sind die Besucher zum Get Together mit Sekt und Musik von Memphis PC eingeladen.

"Zwischen Welten" wird mit dem erstmals vergebenen Sonderpreis des Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet. Der Preis, der vom Katholischen Kreisdekanat Recklinghausen gestiftet wird, möchte auf Filme hinweisen, die in besonderer Weise zur Diskussion aktueller Fragen in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit geeignet sind. Die Laudatio im Anschluss an die Filmvorführung hält Marc Gutzeit, Geschäftsführer des Kreisdekanats Recklinghausen. Das anschließende Filmgespräch von Feo Aladag mit dem Publikum moderieren Horst Walther und Michael Kleinschmidt, die beiden Künstlerischen Leiter des Festivals.

Eröffnungsfeier und Preisverleihung sind ausverkauft.

Zu allen anderen Vorstellungen sind noch Karten im Vorverkauf erhältlich.


[05.03.13] Praktische Arbeitshilfe "Filme in Kirchen" erschienen!

Für die Evangelische Kirche von Westfalen, einen wichtigen Unterstützer des Kirchlichen Filmfestivals hat Pfarrer Thomas Damm, Filmbeauftragter der Ev. Kirche von Westfalen und Mitglied des Arbeitskreises Kirche & Kino Recklinghausen, die Handreichung "Filme in Kirchen" geschrieben. Die Arbeitshilfe, die viele praktische Tipps zum Einsatz von Filmen in der kirchlichen Bildungsarbeit und in Gottesdiensten enthält, können Sie auf der Website der Landeskirche als PDF-Datei herunterladen.


[04.03.13] "Kino & Curriculum"-Ausgabe zu "Bekas" erschienen!

Für das Institut für Kino und Filmkultur hat Michael Kleinschmidt, einer der beiden künstlerischen Leiter des Kirchlichen Filmfestivals, eine medienpädagogische Handreichung zum Kinderfilm "Bekas" geschrieben, der im Rahmen des Festivals mit dem Kinder- und Jugenfilmpreis ausgezeichnet wird. Zur Vorstellung am Samstag um 14.30 Uhr werden Pablo Ribet Buse und David Weyl, die beiden Synchronsprecher, aus Berlin anreisen. Wir freuen uns auf die beiden!

Die "Kino & Curriculum"-Ausgabe zu "Bekas", die viele Anregungenen für den Einsatz des Films im Unterricht enthält, steht Ihnen auf der IKF-Website als PDF-Datei zum Herunterladen zur Verfügung.


[03.03.13] Das 5. Kirchliche Filmfestival in der Lokalpresse

Die Samstagsausgabe der Recklinghäuser Zeitung berichtet mit einem großen Artikel über das Kirchliche Filmfestival. Im Mittelpunkt des Artikels "Afghanistan, unbedingt" steht der Eröffnungsfilm "Zwischen Welten" von Feo Aladag, mit der Redakteur Markus Geling ein Interview geführt hatte. Den Artikel können Sie hier mit freundlicher Genehmigung des Medienhauses Bauer als PDF-Datei herunterladen können.


[02.03.14] Festival-Countdown: Programmheft in Druck!

Morgen geht das Programmheft des 5. Kirchlichen Filmfestivals in Druck, in dem Sie ausführliche Informationen zu allen Filmen und Gästen finden. Das Programmheft, das am Festivalwochenende im Kino ausliegen wird, können Sie sich hier vorab schon als PDF-Datei (ca. 2,9 MB) herunterladen.


[01.03.14] Festival-Countdown: Noch 1 Woche bis zur Preisverleihung

Leon Lučev

Heute in einer Woche wird die beeindruckende europäische Koproduktion "Circles" mit dem Filmpreis des 5. Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet. Als Gäste werden Hauptdarsteller Leon Lučev, der eigens aus Kroatien anreist, und Regisseur Srdan Golubović (angefragt) erwartet

Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wird in diesem Jahr von der Evangelischen Stiftung "Protestantismus, Bildung und Kultur" des Evangelischen Erwachsenenbildungswerkes Westfalen und Lippe gestiftet. Die Laudatio im Anschluss an die Filmvorführung hält Schirmherrin Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Grußworte vor dem Film sprechen Dr. Peter Hasenberg, Vorsitzender der Katholischen Filmkommission für Deutschland, und Dr. Rüdiger Sareika, Vorsitzender der Stiftung "Protestantismus, Bildung und Kultur". Im Anschluss an die Vorstellung sind die Besucher zur Feier im Gemeindezentrum der Gustav-Adolf-Kirche eingeladen. Bereits ab 19.00 Uhr findet das "Get Together" im Foyer statt, das musikalisch von der Gruppe RElevant begleitet wird.


[28.02.14] Festival-Countdown: Noch 1 Woche bis zur Eröffnung!

Felix Kramer und Ronald Zehrfeld

Eben noch auf der Berlinale, bald schon im Vest: Heute in einer Woche wird das 5. Kirchliche Filmfestival mit dem Spielfilm "Zwischen Welten" in Anwesenheit von Regisseurin Feo Aladag, der Preisträgerin des 1. Kirchlichen Filmfestivals 2010 ("Die Fremde"), feierlich eröffnet. Wir freuen uns, Ihnen mitteilen zu können, dass uns heute mit Ronald Zehrfeld und Felix Kramer auch zwei Hauptdarsteller ihr Kommen zugesagt haben!

Begrüsst werden die Zuschauer durch Superintendentin Katrin Göckenjan (in Vertretung von Schirmherrin Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen), Weihbischof Dieter Geerlings (in Vertretung von Schirmherr Bischof Felix Genn, Bistum Münster) und Schirmherr Wolfgang Pantförder (Bürgermeister der Stadt Recklinghausen). Bereits ab 19.00 Uhr findet das "Get Together" im Foyer statt, das musikalisch von Memphis PC begleitet wird.

[24.02.14] Der Vorverkauf hat begonnen!

Heute Vormittag hat der Vorverkauf begonnen!

Karten sind im Cineworld Recklinghausen (Kemnastr. 3) erhältlich. Die Kinokassen sind Montag bis Samstag ab 11 Uhr, Sonntag ab 10.30 Uhr geöffnet. Sie schließen ca. 30 Minuten nach Beginn der letzten Vorstellung. Infotelefon: (02361) 93132-0 (während der Kassenöffnungszeiten). Sie können Tickets auch online kaufen.

Eintrittspreise 2014:

  • Einzeleintritt Erwachsene: 8,00 Euro
  • Einzeleintritt Eröffnungsabend: 10,00 Euro (inkl. Get Together mit Sekt und Musik)
  • Einzeleintritt Preisverleihung: 12,00 Euro (inkl. Get Together mit Sekt und Musik vor dem Film und Feier mit Buffet im Anschluss im nahegelegenen Gemeindezentrum der Gustav-Adolf-Kirche)

Angebot für "Vielgucker": Beim gleichzeitigen Kauf von Eintrittskarten für mindestens 4 verschiedene Vorstellungen des Kirchlichen Filmfestivals erhält der/die Käufer/in an den Kinokassen für jeweils eine Person die Karten zum ermäßigten Preis von 6,- Euro für die normalen Vorstellungen (statt 8,- Euro), 8,- Euro für den Eröffnungsfilm (statt 10,- Euro) und 10,- Euro für die Filmpreisverleihung (statt 12,-). Bitte beachten Sie: Der Umtausch von Eintrittskarten für Vorstellungen des Kirchlichen Filmfestivals ist ausgeschlossen.


[21.02.14] Programmübersicht erschienen und im Kino erhältlich!

Die Programmübersicht ist da! Sie liegt ab heute im Cineworld Recklinghausen (Kemnastr. 3) aus und ist ab morgen auch an ausgewählten Auslagestellen in Recklinghausen und Umgebung erhältlich. Die Programmübersicht können Sie sich hier auch als PDF-Datei (ca. 2 MB) herunterladen.

Der Vorverkauf startet am kommenden Montag!


[21.02.14] Das 5. Kirchliche Filmfestival in der Lokalpresse

Die heutige Ausgabe der Recklinghäuser Zeitung berichtet halbseitig über das Kirchliche Filmfestival. Schwerpunkt des Artikels "Von der Berlinale direkt ins Vest" von Thorsten Fechtner ist der Eröffnungsfilm "Zwischen Welten" von Feo Aladag. In einem Infokasten wird das Programm mit allen Filmen und Terminen vorgestellt. Auch die WAZ (Recklinghausen) berichtet in der heutigen Ausgabe unter der gleichen Überschrift ("Von der Berlinale direkt ins Vest"). Der Artikel von Thorsten Fechtner wird von einem Bild von Feo Aladag bei der Preisverleihung 2010 illustriert, bei der sie für ihren Film "Die Fremde" ausgezeichnet wurde.


[20.02.14] Das 5. Kirchliche Filmfestival im Internet

Unter der Überschrift "In Deutschland einzigartig" wird auf der Website der Evangelischen Kirche von Westfalen vom Programm des 5. Kirchlichen Filmfestival berichtet. Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen und Schirmherrin des Festivals, wird am 8. März den Preis des Kirchlichen Filmfestivals überreichen und die Laudatio auf den Preisträgerfilm "Circles" halten.


[19.02.14] Programm des 5. Kirchlichen Filmfestivals vorgestellt

Beim heutigen Pressegespräch stellen der Arbeitskreis Kirche & Kino Recklinghausen, das Institut für Kino und Filmkultur und das Cineworld Recklinghausen die Filme des 5. Kirchlichen Filmfestivals vor, das vom 7.-9. März 2014 stattfindet.

Das Programm umfasst 10 ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme, darunter viele Festivalfilme und Preisträger: Dietrich Brüggemanns Film "Kreuzweg", der am Sonntag, den 9. März, in einer Matineevorstellung gezeigt wird, wurde gerade auf der Berlinale mit dem Silbernen Bären für das beste Drehbuch und dem Preis der Ökumenischen Jury ausgezeichnet. Mit Hüseyin Tabak begrüßen wir am Sonntag, den 9. März, den deutsch-kurdischen Regisseur und Drehbuchautor von "Deine Schönheit ist nichts wert ...", der mit vier österreichischen und sechs türkischen Filmpreisen ausgezeichnet wurde.

Acht Filme sind als Previews vor Bundesstart zu sehen: "Bekas", "Circles", "Deine Schönheit ist nichts wert ...", "Die Gelübde meines Bruders", "Kreuzweg", "Lauf, Junge, lauf", "Zeit der Kannibalen"und "Zwischen Welten".

Mit "Kreuzweg", "Zeit der Kannibalen"und "Zwischen Welten" sind drei Filme im Programm, die erst vor kurzem auf der Berlinale liefen. Im Rahmen des Themennachmittags "Kirche und Politik" am Samstag, den 8. März, wird mit zwei ausgewählten Episoden von "Dein Wille geschehe" erstmals auch eine preisgekrönte Fernsehserie zu sehen sein.

Eröffnet wird das 5. Kirchliche Filmfestival am Freitag, den 7. März 2014, mit Feo Aladags auf der Berlinale heißdiskutiertem Film "Zwischen Welten". Wir freuen uns auf ein Wiedersehen mit Feo Aladag, die 2010 für ihren Film "Die Fremde" den Filmpreis des 1. Kirchlichen Filmfestival erhalten hat!

Das Festival möchte Begegnungen ermöglichen, Einblicke und Zugänge schaffen, Gespräche anregen. Wir freuen uns daher sehr, dass bei fast allen Filmen Regisseure, Autoren, Schauspieler oder Produzenten zum anschließenden Filmgespräch mit dem Publikum anwesend sind.

Weitere Informationen zu den Filmen, Vorstellungsterminen und Gästen finden Sie auf dieser Website in der Rubrik "Programm". Die Programmübersicht können Sie sich hier auch als PDF-Datei (ca. 2 MB) herunterladen.

Der Vorverkauf beginnt am 24. Februar (Montag).

Angebot für "Vielgucker": Beim gleichzeitigen Kauf von 4 oder mehr Eintrittskarten für verschiedene Vorstellungen des Kirchlichen Filmfestivals erhält der/die Käufer/in an den Kinokassen die Karten zum ermäßigten Preis von 6,- Euro für die normalen Vorstellungen (statt 8,- Euro), 8,- Euro für den Eröffnungsfilm (statt 10,- Euro) und 10,- Euro für die Filmpreisverleihung (statt 12,-). Bitte beachten Sie: Der Umtausch von Eintrittskarten für Vorstellungen des Kirchlichen Filmfestivals ist ausgeschlossen.

Rückblick 2013

Liebe Besucherinnen und Besucher des 4. Kirchlichen Filmfestivals 2013, vielen Dank für Ihr Interesse! Wir bedanken uns auch bei unseren sympathischen filmschaffenden Gästen (in alphabetischer Reihenfolge): Bettina Brokemper ("Hannah Arendt"), Kathrin Brunner ("On the Inside"), Oliver Czeslik ("On the Inside"), Roswitha Ester ("Abseitsfalle"), Konstantin Faigle ("Frohes Schaffen"), Sheri Hagen ("Auf den zweiten Blick", "On the Inside"), Stefan Hering ("Abseitsfalle"), Christoph Hübner ("Mandala"), Daniel Huhn ("Weltklasse Kreisklasse"), Beatrice Meier ("Abseitsfalle"), Torsten Reglin ("Abseitsfalle"), Stefan Schaller ("Fünf Jahre Leben"), Carsten Unger ("Bastard") und Gabriele Voss ("Mandala").

Hier finden Sie Meldungen zum 4. Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen 2013:


[28.03.13] Sheri Hagens Ölbaum in Berlin eingetroffen

Rechtzeitig vor Ostern ist der Ölbaum bei Sheri Hagen eingetroffen, die am 16. März für ihren Film "Auf den zweiten Blick" mit dem Filmpreis des 4. Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet wurde.

In einer Mail schreibt uns Sheri Hagen heute: "just am Gründonnerstag kommt der Olivenbaum an, ein besseres Timing gibt es nicht (-: [...] Er sieht wunderschön aus und lächelt mir beim Schreiben zu. Ich freue mich und bedanke mich nochmals für den Preis des 4. Kirchlichen Filmfestivals."

Übrigens: Alle Ölbaume gingen bisher nach Berlin, da auch die vorhergehenden drei Preisträger/innen Feo Aladag ("Die Fremde"), Britta Wauer ("Im Himmel, unter der Erde") und Leo Khasin ("Kaddisch für einen Freund") aus Berlin kamen.


[27.03.13] Das 4. Kirchliche Filmfestival im Internet (3)

Auf der Website der internationalen kirchlichen Filmorganisation Interfilm berichtet die renommierte Filmjournalistin Dorothea Schmitt-Hollstein, die in Recklinghausen aufgewachsen ist, in ihrem Artikel "Kino für Blinde und die Frage nach der Verantwortung" ausführlich vom 4. Kirchlichen Filmfestival Recklinghausen. Ihr Fazit: "Kirche und Kino - hier sind sie eine zukunftsträchtige Verbindung eingegangen."


[21.03.13] Das 4. Kirchliche Filmfestival im Internet (2)

Auch auf der Website der Bistum Münster wird mit dem Online-Artikel "'Kultur des Austauschs' von Kirche und Kino" vom 4. Kirchlichen Filmfestival berichtet. In Vertretung von Schirmherr Bischof Felix Genn (Bistum Münster) hatte Weihbischof Dieter Geerlings am Freitag zur Eröffnung ein Grußwort gesprochen.


[19.03.13] Das 4. Kirchliche Filmfestival im Internet

Auch auf der Website der Evangelischen Kirche von Westfalen wird mit dem langen Online-Artikel "Wir können nicht ohne Bilder" vom 4. Kirchlichen Filmfestival berichtet. In Vertretung von Schirmherrin Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, hatte Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow am Freitag zur Eröffnung ein Grußwort gesprochen.


[18.03.13] Das 4. Kirchliche Filmfestival in der Lokalpresse

Die heutige Ausgabe der Recklinghäuser Zeitung berichtet halbseitig über das Kirchliche Filmfestival. Im Mittelpunkt des Artikels "Trotz Blindheit sehen" (PDF-Datei) von Martina Möller steht Sheri Hagens Spielfilm "Auf den zweiten Blick", der am Samstagabend mit dem Preis des 4. Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet wurde. Unter der Überschrift "Wirkung über die Leinwand hinaus" beantwortet Martina Möller die Frage, ob Recklinghausen ein kirchliches Filnfestival braucht, eindeutig mit "Ja" und würdigt den Preisträgerfilm als wichtigen Beitrag zur Inklusionsfrage.

Auch in der heutigen Ausgabe der WAZ (Recklinghausen) findet sich unter der Überschrift "Vier Mal ist fantastisch" ein großer Artikel von Kerstin Halstenbach. Ihre Überschrift bezieht sich auf das Grußwort von Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow, der bei der Eröffnung am Freitag in Vertretung von Schirmherrin Annette Kurschus (Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen) gesagt hatte: "Einmal ist toll, zweimal ein Muss, dreimal Tradition. Aber viermal ist fantastisch!"


[17.03.13] Sheri Hagen mit Filmpreis ausgezeichnet!

Sheri Hagen

Über 300 beeindruckte Besucher feierten gestern Abend im größten Saal des Cineworld Recklinghausen Regisseurin Sheri Hagen, die für ihren Debüt-Spielfilm "Auf den zweiten Blick" mit dem Filmpreis des 4. Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet wurde. Der mit 2.000 Euro dotierte Preis wurde in diesem Jahr vom Bistum Münster gestiftet. Die Laudatio im Anschluss an die Filmvorführung hielt Propst Jürgen Quante in Vertretung von Schirmherr Bischof Felix Genn. Den Text der Laudatio können Sie im Pressebereich als PDF-Datei herunterladen.

Zahlreiche Filmschaffende, deren Filme auf dem Festival gezeigt wurden, blieben noch zur Preisverleihung oder reisten früher an, um mitzufeiern: Kathrin Brunner und Oliver Czeslik ("On the Inside"), Konstantin Faigle ("Frohes Schaffen"), Stefan Hering ("Abseitsfalle") und Carsten Unger ("Bastard"). Auch Verleiherin Britta Wilkening war aus Schleswig-Holstein angereist. Ihr Verleih Barnsteiner Film bringt "Auf den zweiten Blick" am 10. Oktober in die deutschen Kinos.


[12.03.13] Festival-Countdown: Programmheft in Druck!

Gestern ist das Programmheft des 4. Kirchlichen Filmfestivals in Druck gegangen, in dem Sie ausführliche Informationen zu allen Filmen und Gästen finden. Das Programmheft, das am Festivalwochenende im Kino ausliegen wird, können Sie sich hier vorab schon als PDF-Datei (ca. 2,5 MB) herunterladen.


[11.03.13] Rainer Einenkel (BR Opel Bochum) kommt!

Der Schlüsselfilm "Abseitsfalle" (DE 2012) eröffnet am Freitag in Anwesenheit von Regisseur Stefan Hering (München) und Drehbuchautorin Beatrice Meier (Strasbourg) feierlich das 4. Kirchliche Filmfestival Recklinghausen. Wir freuen uns, dass auch Rainer Einenkel, der Betriebsratsvorsitzende der Opel-Werke Bochum, bei der Eröffnung des 4. Kirchlichen Filmfestivals anwesend sein und am anschließenden Filmgespräch teilnehmen wird.


[09.03.13] Festival-Countdown: Noch 1 Woche bis zur Preisverleihung

16.03.2012, 20.00 Uhr

Heute in einer Woche wird Regisseurin Sheri Hagen für ihren Großstadtepisodenfilm "Auf den zweiten Blick" (Start: 10. Oktober) mit dem Filmpreis des 4. Kirchlichen Filmfestivals ausgezeichnet. Bewusst wird der Preisfilm an diesem Abend in einer Fassung mit Audiosdeskription gezeigt, einer Art "akustischer Untertitelung" für blinde und sehbehinderte Menschen. Der Preis wird in diesem Jahr vom Bistum Münster vergeben. Die Laudatio hält Propst Jürgen Quante in Vertretung von Schirmherr Bischof Felix Genn. Das Grußwort vor dem Film spricht Katrin Göckenjan, die neue Superintendentin des Kirchenkreises Recklinghausen. Im Anschluss an die Vorstellung sind die Besucher zur Feier im Gemeindezentrum der Gustav-Adolf-Kirche eingeladen. Bereits ab 19.00 Uhr findet das "Get Together" im Foyer statt, das musikalisch von der Gruppe RElevant begleitet wird.


[08.03.13] Festival-Countdown: Noch 1 Woche bis zur Eröffnung!

15.03.2012, 20.00 Uhr

Heute in einer Woche wird das 4. Kirchliche Filmfestival mit dem aktuellen Spielfilm "Abseitsfalle" in Anwesenheit von Regisseur Stefan Hering (München) und Drehbuchautorin Beatrice Meier (Strasbourg) feierlich eröffnet. Grußworte sprechen Landeskirchenrat Dr. Vicco von Bülow (in Vertretung von Schirmherrin Annette Kurschus, Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen), Weihbischof Dieter Geerlings (in Vertretung von Schirmherr Bischof Felix Genn, Bistum Münster) und Schirmherr Wolfgang Pantförder (Bürgermeister der Stadt Recklinghausen). Wir freuen uns, dass auch Rainer Einenkel, der Betriebsratsvorsitzende der Opel-Werke Bochum, als Gast am anschließenden Filmgespräch teilnehmen wird. Bereits ab 19.00 Uhr findet das "Get Together" im Foyer statt, das musikalisch von RElevant begleitet wird.

15.03.2012, 17.00 Uhr

Bereits Tradition im Rahmen des Kirchlichen Filmfestivals hat eine Kooperationsveranstaltung zum Weltgebetstag am Nachmittag des Eröffnungstages. Der Weltgebetstag ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen. Jedes Jahr, immer am ersten Freitag im März, feiern Frauen, Männer, Kinder weltweit den Weltgebetstag, dessen Gottesdienst jedes Jahr von Frauen aus einem anderen Land vorbereitet wird. Das Thema des diesjährigen Weltgebetstags lautet "Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen". Vorbereitet wurde er von Frauen aus Frankreich. Die Vorstellung des Spielfilms "Welcome" beginnt um 17.00 Uhr. Vor dem Film werden die Besucher/innen mit Sekt und Säften vor dem Kinosaal empfangen. Übrigens: Pro Eintrittskarte werden 2,- Euro an Projekte des Weltgebetstags gespendet!

15.03.2012, 15.00 Uhr

Im Rahmen des Kirchlichen Filmfestivals wird erneut ein Kinder-/Jugendfilm ausgezeichnet, dem es gelingt, mit Witz und Spannung jungen Menschen Mut zu machen. Der Kinder-/Jugendfilmpreis wird von Wolfgang Pantförder, Bürgermeister der Stadt Recklinghausen, zusammen mit dem katholischen Stadt- und Kreisdechanten Propst Jürgen Quante gestiftet. In diesem Jahr wird der Film "Tony 10" ausgezeichnet, der am 15. März um 15.00 Uhr gezeigt wird. Die Eintrittskarten zu dieser Vorstellung werden in Zusammenarbeit mit dem Städtischen Jugendamt, den evangelischen und katholischen Kirchengemeinden und über Schulen Kindern aus Recklinghausen und Umgebung vergeben. Ab kommenden Montag, den 11. März, sind Restkarten im freien Verkauf erhältlich.


[04.03.13] Der Kartenvorverkauf hat begonnen!

Heute vormittag hat der Kartenvorverkauf für das 4. Kirchliche Filmfestival begonnen. Karten können an den Kinokassen im Cineworld Recklinghausen (Kemnastr. 3) oder auch im Internet online gekauft werden. Der Einzelpreis beträgt 6,- Euro. Karten für die Eröffnung am 15. März ("Abseitsfalle") sind zum Preis von 8,- Euro, für die Preisverleihung am 16. März ("Auf den zweiten Blick") zum Preis von 10,- Euro (inkl. anschließender Feier mit Buffet im Gemeindezentrum der Gustav-Adolf-Kirche) erhältlich.

Die Kinokassen sind von Montag bis Samstag ab 11 Uhr und am Sonntag ab 10.30 Uhr geöffnet. Sie schließen ca. 30 Minuten nach Beginn der letzten Vorstellung. Infotelefon: (02361) 93132-0 (während der Kassenöffnungszeiten).


[02.03.13] Programm des 4. Kirchlichen Filmfestivals vorgestellt

Beim gestrigen Pressegespräch stellten der Arbeitskreis Kirche & Kino Recklinghausen, das Institut für Kino und Filmkultur und das Cineworld Recklinghausen die Filme des 4. Kirchlichen Filmfestivals vor, das vom 15.-17. März 2013 stattfindet.

Das Programm des Wochenendes umfasst 11 ausgewählte Spiel- und Dokumentarfilme, darunter viele Festivalfilme und Preisträger, fünf davon als Previews vor Bundesstart. Mit dem Dokumentarfilm "Weltklasse Kreisklasse" über den Fußballverein Genclikspor Recklinghausen feiert ein Film sogar seine Kinopremiere im Rahmen des Kirchlichen Filmfestivals! Wir freuen uns!

Das Festival möchte Begegnungen ermöglichen, Einblicke und Zugänge schaffen, Gespräche anregen. Bei allen Filmen sind daher Regisseure, Autoren, Schauspieler und Produzenten zum anschließenden Filmgespräch mit dem Publikum eingeladen.

Weitere Informationen zu den Terminen und Filmen finden Sie auf dieser Website in den Rubriken Programm und Filme. Die Programmübersicht können Sie sich hier auch als PDF-Datei (ca. 2 MB) herunterladen.

Der Vorverkauf beginnt am kommenden Montag, den 4. März.


[31.01.13] Plakat des 4. Kirchlichen Filmfestivals vorgestellt


Beim heutigen Pressegespräch haben der Arbeitskreis Kirche & Kino Recklinghausen, das Institut für Kino und Filmkultur und das Cineworld Recklinghausen das Plakat des 4. Kirchlichen Filmfestivals vorgestellt.

Liesel Kohte und Joachim van Eickels berichteten von ihrem Besuch bei den Internationalen Filmfestspielen Berlin. Beim Ökumenischen Empfang in der Katholischen Akademie informierten die beiden Vertreter des Arbeitkreises Kirche & Kino die Gäste über die vierte Ausgabe des bundesweit einzigartigen Festivals.

Das Programm wird wieder ausgewählte Festivalfilme und Preisträger umfassen, einige davon als Previews vor Bundesstart. Das Festival möchte Begegnungen ermöglichen, Einblicke und Zugänge schaffen, Gespräche anregen. Zu allen Filmen sind daher Regisseure, Autoren, Schauspieler, Produzenten und Kritiker eingeladen. Die Eröffnungsfeier findet am 15. März (Freitag), die Preisverleihung mit anschließendem Buffet am 16. März (Samstag) statt.

Das genaue Programm wird bei der nächsten Pressekonferenz vorgestellt, die am 1. März stattfindet. Weitere Informationen zu den Terminen und Filmen finden Sie auf dieser Website daher ab Anfang März 2013 in den Rubriken Programm und Filme.

Der Vorverkauf beginnt am 4. März 2013 (Montag).